Detailprogramm

Balcanto & A Cappella To Go

Opening Outdoor
Fr, 03. Nov 2017
14:00 Uhr
Balkone und Kirchen der Wiener Innenstadt
freier Eintritt

Künstlerinnen und Künstler singen unverstärkt und ohne Instrumente auf Balkonen und Kirchen-Emporen der Innenstadt

Hier gibt es den Zeitplan für Balcanto 2017 zum Download!

Youtube: Balcanto 2017
Youtube: Balcanto 2016

Youtube: Balcanto 2015
Youtube: Balcanto 2014

Vokal-Ensembles und EinzelkünstlerInnen feiern mit Balkon-Konzerten quer durch alle Genres und bei freiem Eintritt in den Straßen der Wiener Innenstadt den Auftakt zu VOICE MANIA: Nach den Vorjahres-Erfolgen schallt BALCANTO auch im 10. Jahr in einem Klang-Parcours vom Kohlmarkt über den Graben bis zum Stephansplatz. Passanten erwandern sich bei dem europaweit einzigartigen Fixereignis zur Eröffnung von VOICE MANIA – Internationales A Cappella Festival Wien – in außergewöhnlichen Hör-Erlebnissen vielfältige Akustik-Eindrücke auf Abend füllende A-cappella-Konzerte von 3. November bis 3. Dezember. So erklingen von Balkonen temperamentvoll absurde Vocal Comedy aus Klassik, Dancefloor und Gangsta-Rap (iNtrmzzo – NL), Opern-Arien mit Pep im poppigen Spaß (The Cast – USA, CAN, CHILE, D), exotische polyphone Gesänge (Talike Trio – Madagaskar), ironisch Urösterreichisches (Gesangskapelle Hermann – A), Operetten-Gesang und Wiener Lieder im Stil der alten Marischka-Filme (Anita Hofmann & Rosemarie Hadwiger – A), kunstvolle und virtuose Bravourjodler eines Multitalents (Albin Paulus – A), Austro-Pop mit Charme (Safer Six – A), humorvolles Entertainment mit Latin-Vibes (Garufa! – URUGUAY, VENEZUELA) sowie junge Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Manfred Payrhuber und Bernhard Höchtel mit einem Repertoire von traditioneller Volksmusik bis hin zu Pop (Academy Singers – A).

Zusätzlich zu den balkonesken Ständchen begleiten ausgesuchte Vokalistinnen und Vokalisten Menschen auf Wunsch swingend, tirilierend und mit viel Witz ein Stück des Weges: A CAPPELLA TO GO!  

Derart stimmt BALCANTO auf 30 internationale VOICE MANIA Specials im MuTh, Vindobona, Metropol, in der Peterskirche und im Theater am Spittelberg (inklusive A CAPPELLA „OPEN MIC“ CASTING SHOW und VOICE MANIA SHORT CUTS) ein.

 

SCHAU- UND HÖRPLÄTZE IN DER INNENSTADT:

SPIELORTE BALCANTO:
MANZ Verlag und Buchhandlung – Kohlmarkt 16
Modehaus Hämmerle – Kohlmarkt 7
BDO Austria GmbH – Kohlmarkt 8-10
Capital Bank / Palais Esterházy – Wallnerstraße 4
Peterskirche Innenbalkon – Petersplatz
Modeatelier Knize – Graben 13
Aida Konditorei – Stephansplatz
Kirche am Hof – Am Hof 1
Palais Harrach – Freyung (Balcanto-Finale)

A CAPPELLA TO GO:
am Graben zwischen Stephansplatz und Kohlmarkt

iNtrmzzo, The Cast, Talike Trio

Opening Indoor
Sa, 04. Nov 2017
20:00 Uhr
Vindobona
€ 28 ,-

iNtrmzzo (NL)

absurdes vocal comedy theatre de luxe

„Jung“

Stimmlich einwandfrei a cappella zu singen, ist ihnen nicht genug. Sie inszenieren großes Theater in einer absurden Achterbahnfahrt, in welcher Klamauk, Nonsens, Rollenspiel, Gesang und Beatbox rasant aufeinanderprallen. In ihrer Show „Jung“ benehmen sich die Herren von iNtrmzzo fast wie gerade 18 ...: ein Auftritt voll überraschender Gags und wilder musikalischer Loops von Pop über Dancefloor bis Klassik und Gangsta-Rap. Hätten Monty Python jemals a cappella gesungen, dann genau so.

iNtrmzzo: Robbert van Unnik, Merijn Dijkstra, Clemens Schmuck, Tjidde Luhrs

Google Drive: Audio iNtrmzzo
Google Drive: Video iNtrmzzo

 

The Cast (USA, CAN, CHILE, D)

klassik-arien mit pep als pop-show

„Oper macht Spaß!“

Frech schmettern sie klischeehaft steifes Opern-Image übermütig weg. Und berufen sich dabei auf Richard Wagner: „Kinder, schafft Neues!“ Die junge Opernband The Cast belebt Werke von Mozart, Verdi und Co. so, wie sie geschaffen wurden: als aufregende, belustigende, ironisch kritische und vor allem sinnliche Geschichten. Da wird klassischer Gesang von weltweitem Spitzenniveau zum mitreißenden Popkonzert. Populär und zeitgemäß.

The Cast: CarrieAnne Winter, Bryn Vertesi, Anne Byrne, Guillermo Valdés, Till Bleckwedel, Campbell Vertesi

Klavier: Yu Chen

Videos: The Cast
Youtube: The Cast – Show Highlights, Trailer 2016
Audio: The Cast
Video: The Cast – „Rigoletto Quartet“

 

Talike Trio (Madagaskar)

exotic world polyphonies

„Ziva“

Im mehrstimmig dynamischen Gesang mit reichlich arabisch-indisch-afrikanischem Timbre verleiht das Talike Trio Alltagserlebnissen fröhlichen Widerhall. Exotisch klingende Lautmalerei findet sich im tragenden Rhythmus von kehligem Hecheln und Knurren. „Ziva“ beschreibt Nomaden-Lieder aus Madagaskar, mit denen die tief aus dem Inneren geschöpfte Kraft für den Lebenskampf lautstark ausgedrückt wird. Frauen und Männer ermutigen einander neckend mit „Hoffnungssongs“.  

Talike Trio: Tovo, Talike, Sisike

Wiener Blond & Gesangskapelle Hermann

Austrian Top Double Act
Do, 09. Nov 2017
20:00 Uhr
Theater am Spittelberg
€ 24 ,-
ausreserviert! Zusatzkonzert um 22:00 Uhr

Wiener Blond (A)

wienerlied-beatbox-pop

Ihre charmant pointiert bissig vorgetragenen Streifzüge durchs Wiener Biotop untermalen sie mit schön schaurig schmalzigen Dudeleien, poppigen Stimmen-Loops und Mund gemachten brachial wabernden Discobeats. Mit Leidenschaft schmieden Wiener Blond am Neuen Wienerlied, das gemäß ihrem großen Vorbild Georg Kreisler wie ein Scheinwerfer die Abgründe der Wiener Seele ausleuchtet. Da wird zu knackigen Beatbox-Kapriolen über studentisches Kopfchaos geraunzt, die pragmatische Gleichgültigkeit der Wiener in wiederkehrende Rhythmusschleifen verpackt, Spritzwein mit Risipisi hymnisch augenzwinkernd abgefeiert – oder eine Fahrt mit der U6 tanzbar illustriert.

Wiener Blond: Verena Doublier, Sebastian Radon

Youtube: Wiener Blond – „Kaana Waas Warum“
Youtube: Wiener Blond – „Suesser“

 

Gesangskapelle Hermann (A)

volksmusik-boygroup urösterreichisch selbstironisch

„Elegant“

Mit Liedern wie „D’Nudlsuppn“ oder „mei goaddnzweag & i“ in Kollaboration mit Mundartdichter Hans Kumpfmüller haben sie die Publikumsherzen in die Knie gezwungen. Angekommen in den wohligen Kreisen von B- und C-Prominenz singen die Hermänner nun auf ihrem aktuellen Album von Kleinkariertheit und Größenwahn. Mit süffisanter Herzenslust wird „einedraht“ und „ausgschenkt“ ... Pendelnd zwischen champagnerschlürfender Leichtigkeit und philosophischem Schwermut frönt die Gesangskapelle Hermann weiter unverdrossen dem mehrstimmigen Männergesang. Vom romantischen Liedgut bis zu Urösterreichischem mit allen Licht- und Schattenseiten.

Gesangskapelle Hermann: Simon Gramberger, Simon Scharinger, Joachim Rigler, Stephan Wohlmuth, Robert Pockfuß, Bernhard Höchtel

Youtube: Gesangskapelle Hermann – „Einedrahragossn“

 

Zusätzlich zu den Einzel-Auftritten mischen Wiener Blond und die Gesangskapelle Hermann auch gemeinsam das wienerisch-österreichische Milieu in allen Klangfarben auf.

Wiener Blond & Gesangskapelle Hermann

Zusatzkonzert: Austrian Top Double Act
Do, 09. Nov 2017
22:00 Uhr
Theater am Spittelberg
€ 24 ,-
Zusatzkonzert

Wiener Blond (A)

wienerlied-beatbox-pop

Ihre charmant pointiert bissig vorgetragenen Streifzüge durchs Wiener Biotop untermalen sie mit schön schaurig schmalzigen Dudeleien, poppigen Stimmen-Loops und Mund gemachten brachial wabernden Discobeats. Mit Leidenschaft schmieden Wiener Blond am Neuen Wienerlied, das gemäß ihrem großen Vorbild Georg Kreisler wie ein Scheinwerfer die Abgründe der Wiener Seele ausleuchtet. Da wird zu knackigen Beatbox-Kapriolen über studentisches Kopfchaos geraunzt, die pragmatische Gleichgültigkeit der Wiener in wiederkehrende Rhythmusschleifen verpackt, Spritzwein mit Risipisi hymnisch augenzwinkernd abgefeiert – oder eine Fahrt mit der U6 tanzbar illustriert.

Wiener Blond: Verena Doublier, Sebastian Radon

Youtube: Wiener Blond – „Kaana Waas Warum“
Youtube: Wiener Blond – „Suesser“

 

Gesangskapelle Hermann (A)

volksmusik-boygroup urösterreichisch selbstironisch

„Elegant“

Mit Liedern wie „D’Nudlsuppn“ oder „mei goaddnzweag & i“ in Kollaboration mit Mundartdichter Hans Kumpfmüller haben sie die Publikumsherzen in die Knie gezwungen. Angekommen in den wohligen Kreisen von B- und C-Prominenz singen die Hermänner nun auf ihrem aktuellen Album von Kleinkariertheit und Größenwahn. Mit süffisanter Herzenslust wird „einedraht“ und „ausgschenkt“ ... Pendelnd zwischen champagnerschlürfender Leichtigkeit und philosophischem Schwermut frönt die Gesangskapelle Hermann weiter unverdrossen dem mehrstimmigen Männergesang. Vom romantischen Liedgut bis zu Urösterreichischem mit allen Licht- und Schattenseiten.

Gesangskapelle Hermann: Simon Gramberger, Simon Scharinger, Joachim Rigler, Stephan Wohlmuth, Robert Pockfuß, Bernhard Höchtel

Youtube: Gesangskapelle Hermann – „Einedrahragossn“

 

Zusätzlich zu den Einzel-Auftritten mischen Wiener Blond und die Gesangskapelle Hermann auch gemeinsam das wienerisch-österreichische Milieu in allen Klangfarben auf.

The Swingles

British Top Act
Fr, 10. Nov 2017
20:00 Uhr
MuTh
€ 34 ,-

a-cappella-pioniere – klassik/pop/jazz im virtuosen crossover

„The legends are back in town“

Bach elegant verjazzt, The Beatles chorisch veredelt, „Green Day“ gefühlvoll beruhigt. Leicht und wandlungsfähig fliegen The Swingles Stimmen dahin: Seit mehr als 50 Jahren prägt das englische Vokal-Ensemble (ehemals The Swingle Singers) Generation um Generation die A-cappella-Welt mit Klassik-Interpretationen im Verbund mit Pop und Jazz. Die Profi-SängerInnen begeistern mit virtuoser Intonation und unverwechselbarem Gruppenklang, auch auf ihrem jüngsten Album „Folklore“. 1963 in Paris von US-Musiker Ward Swingle gegründet, machten fünf Grammy Awards, Dutzende Alben, Film-Soundtracks sowie ausverkaufte Konzerte die Gruppe zur Legende. Sie gilt als Vorreiterin der A-cappella-Musik. Weltklasse-Musikalität gepaart mit charmantem Entertainment garantiert zum Jubiläum von VOICE MANIA ein Ausnahme-Erlebnis: Swingle Singing.

The Swingles: Joanna Goldsmith-Eteson, Sara Davey, Clare Wheeler, Oliver Griffiths, Jon Smith, Kevin Fox, Edward Randell

Youtube: The Swingle Singers – „Libertango“ (Piazzolla)

SLIXS

German Top Act
Sa, 11. Nov 2017
20:00 Uhr
Theater am Spittelberg
€ 26 ,-

unique vocal creation – soul/funk/worldgroove

„Playgrounds“

Wenn die fünf Herren mit Dame im spannungsgeladenen Stimmgeflecht Geräusche sprudeln, impulsiv Rhythmen hauchen, Klangtürme aufbauen und zu hymnischen Höhenflügen, in Soli oder Ensemble-Harmonie, abheben, verschmelzen Jazz, Pop, Funk, Gospel, R’n’B, Choral, Soul und Scat zu einem einzigen Stil. Sie nennen das vergnügt „Vocal Bastard“. Mit ihren selbst erdachten und gewählten Stücken haben sich SLIXS mit ungebremster Lust am Experimentieren ihr ureigenes Genre erschaffen. Zehn Jahre in unveränderter Besetzung sind willkommener Anlass für eine neue Show mit besonders vielen Eigenkompositionen in funky Worldsoul. Eine Show, in der sie in gewohnt ausgelassener Perfektion vom Barock bis zu Contemporary durch unterschiedlichste „Spielräume“ grooven.  

SLIXS: Katharina Debus, Michael Eimann, Gregorio Hernández, Konrad Zeiner, Karsten Müller, Thomas Piontek

Füenf

German Top Act
Di, 14. Nov 2017
20:00 Uhr
Theater am Spittelberg
€ 26 ,-

the next level of pop a cappella comedy – wien-premiere

„5 Engel für Charlie“

Fünf Engelszungen und eine große Klappe. Sing und Unsing. Schrott und Hohn in Text und Ton. Kein Blatt vorm Mund. Das volle Programm. Als Wien-Premiere unterhalten Füenf mit neuen Ohrwürmern und legendären Trash-Medleys. Immer am Puls der Zeit verarbeiten sie in messerscharfen Parodien weltbewegende Themen wie Schlaf, Schimmelkäse, Wutbürger, Küchenmaschinen, indische Nationalspeisen und Neurodermitis. Wortwitzig und böse satirisch singen sie mit kompromissloser Bühnenpower den Nonsens zurück auf die Welt. Es gilt: Wer nicht grinsend aus dieser Vorstellung geht, sollte schleunigst den Therapeuten wechseln. Schon schnarrt aus dem Freisprecher der hochbrisante Auftrag für Pelvis, Memphis, Justice, Little Joe und Dottore Basso: einatmen ... ausatmen ... rock this planet!

Füenf: Pelvis (Jens Heckermann), Memphis (Patrick Bopp), Justice (Christian Langer), Little Joe (Kai Podack), Dottore Basso (Francesco Cagnetta)

Youtube: Füenf – „5 Engel für Charlie“ (Showtrailer)

Austrian Collection

4ME, Beat Poetry Club, Rhythm4, Wiener Blond, Beatboxerfii
Do, 16. Nov 2017
20:00 Uhr
Metropol
€ 28 ,-

4ME (A)

die finalisten der orf-show „die große chance der chöre“

Mit „Girls Girls Girls“, „Can’t Stop the Feeling“ und „Mmmbop“ im Genre-Medley sorgten 4ME in der ORF-Show „Die große Chance der Chöre“ 2016 für Applausstürme erster Güte. Bei VOICE MANIA gibt es ein Wiederhören der sympathischen (angehenden) Musiklehrer, die sich beim Studium an der Kunstuniversität Graz durch ihren Gesangslehrer kennengelernt haben. Mit einem kräftigen Schuss Humor spannen die drei Steirer und der Kärntner die Stimmbänder von traditionellem Liedgut über Barbershop-Songs bis zu Pop.

4ME: Lukas Joham, Michael Zarfl, Mathias Rosenberger, Stephan Scheifinger

Soundcloud: 4ME – „My Evaline“
Soundcloud: 4ME – „Medley“
Youtube: 4ME

 

Beat Poetry Club (A)

soul pop sisters mit power beatbox – cd-präsentation

„We talked all night“

Fünf Powergirls herzerwärmend im Groove. Mit knackigem Beatbox und souligen Chören bringt der Beat Poetry Club die Stimmung zum Kochen – mit Eigenkompositionen und überraschenden Arrangements. In den Songs geht es ums Anbraten, um verkohlte Herzen – und warum man eine Suppe manchmal doch versalzt. Dabei lassen die Mädels zum Thema Liebe nichts anbrennen. Aktuell präsentieren sie ihr Debütalbum „We talked all night“: Sounds, frisch gebraut in ihrer Soulkitchen.

Beat Poetry Club: Nina Braith, Juci Janoska, Lilly Janoska, Mira Vegas-Kratochwil, Ursi Wögerer

Youtube: Beat Poetry Club – „Rumor“
Youtube: Beat Poetry Club – „Rumor“ (Die große Chance der Chöre – ORF Viertelfinale)
Youtube: Beat Poetry Club – „We talked all night“
Youtube: Beat Poetry Club – „Let's Move“
Youtube: Beat Poetry Club – „Mamamedley“ (Die große Chance der Chöre – ORF Halbfinale)

 

Rhythm4 (A)

body percussion mit vokal-akrobatik in mitreißender performance

Kann man simultan mit dem Kopf nicken, mit den Händen im Takt klopfen und dazu singen? Rhythm4 um Richard Filz, einen der erfolgreichsten Body Percussionisten Europas, können mehr. Body Percussion, mehrstimmiger Gesang und wahnwitzige Choreografien fügen sich einzigartig zur Performance. Die Körper- und Stimmrhythmen von Samba bis Schuhplattler regen zum Staunen, Lachen und Mitmachen an. Bleibt die Publikumsfrage: „Darf ich auf den Oberschenkel meines Sitznachbarn patschen, ohne mich vorzustellen?“

Rhythm4: Richard Filz, Lukas Ehrenhöfer, Nick Koch, Michaela Brezovsky

Youtube: Rhythm4
Youtube: Rhythm4 – „Locked Out Of Heaven“ (Bruno Mars Cover)

 

Wiener Blond (A)

neue wiener musik im beatbox-loop

Poppig beatboxende Satiren auf das Wiener Milieu sind ihr Metier: Heurigen-Schmäh trifft auf HipHop-Grooves, Beatbox-Loops tanzen im Walzertakt, Pop verschmilzt mit Wienerlied. Dass sich Wiener Blond in keine musikalische Schublade stecken lassen, haben sie mit ihren beiden höchst gelobten Alben „Der Letzte Kaiser“ und „ZWA“ ausreichend bewiesen. Goschert, grantig und geistreich zerpflücken sie Wiener Befindlichkeiten und bringen ungewöhnlich frischen Wind in die traditionelle Wiener Musik.

Wiener Blond: Verena Doublier, Sebastian Radon

Youtube: Wiener Blond – „Kaana Waas Warum“
Youtube: Wiener Blond – „Suesser“

 

Beatboxerfii (A)

live looping show

Seine Kehlkopf-Salti, Stimmband-Sprünge und Mundakrobatik sowie seine musikalische Bandbreite von Alternative bis Pop und Partymusic sind atemberaubend – Weltspitze. Der international bestdekorierte Stimmartist Beatboxerfii findet sogar im Guinness Buch der Rekorde Erwähnung. Mit Mikrofon und Loopstation formt er aus Beatbox, Gesang und Rap eine überraschende Show plus Improvisation und Publikums-Interaktion. Und hat noch immer genügend Luft, sich als Showman charismatisch in Szene zu setzen.

Youtube: Beatboxerfii – Best of Live Looper Show
Youtube: Beatboxerfii – Weltrekordhalter im Beatboxen bei Welt der Wunder
Youtube: Beatboxerfii & Gentleman – MTV Unplugged Tour München

 

MC des Abends: Beatboxerfii (A)

amusix & Das wird super

New Austrian Double Act
Fr, 17. Nov 2017
20:00 Uhr
Theater am Spittelberg
€ 24 ,-

amusix (A)

hit-harmonien der publikumslieblinge von voice mania „open mic“  

„selbstgescannt“

Ob ausgefeilt arrangiert, humorig inszeniert oder zur Gänze eigenkomponiert: amusix beweisen, dass gute Songs in jeder Form funktionieren. Die drei Damen und vier Herren aus Wien und Umgebung begeisterten mit ihren vielfältigen Stimmen und ihrem harmonischen Zusammenklang bereits bei der A CAPPELLA „OPEN MIC“ CASTING SHOW 2016 (zweiter Platz). Jetzt kehren sie zurück. „Selbstgescannt“ ist nicht nur der Titel ihres jüngsten Werkes, sondern auch der Name ihres aktuellen Programmes, ein Scan ihres Repertoires der vergangenen neun Jahre, inspiriert von durchdachten Texten („Vitamin C“), schmeichelnden Harmonien („Mad World“) und verführerischen Rhythmen („Sway“).

amusix: Karin Österreicher, Julia Felling-Wagner, Doris Resch-Kofranek, Klaus Gartner, Ade Ogunlola, Chris Felling, Christian Bauer

MP3: amusix – „Bergzwerg“
MP3: amusix – „Follow me“
MP3: amusix – „Let go“
MP3: amusix – „Paranoid“
MP3: amusix – „Sway with me“

 

Das wird super (A)

pop-party-show frisch formierter sängerknaben

Die neu gebildete Wiener A-cappella-Gruppe brennt darauf, mit ihrem Soundkonzept Akzente im A-cappella-Pop zu setzen. Die geballte Kraft für ihre Party-Show beziehen die vier Burschen aus ihrer Ausbildung als Wiener Sängerknaben sowie in Jazz-Gesang und aus der Erfahrung in erfolgreichen A-cappella-Ensembles wie VieVox und Flo’s Bros. Mit Live-Effekten wie Harmonizer, Oktaver und Loop-Maschine bauen sie ein Klangerlebnis auf, das an Intensität kaum zu überbieten ist und doch „nur“ auf vier Stimmen basiert. Gearbeitet wird ausschließlich mit den Live-Stimmsignalen (keine Fremdzuspielungen), was den Reiz ausmacht (Gold bei vokal.total in Graz): Das wird super.

Das wird super: Stefan Bleiberschnig, Lukas Karzel, Matthias Liener, Phillip Schröter

Youtube: vokal.total.2017 – Category Pop 1 – Das wird super

The Singing Pinguins

Swiss Top Act
Sa, 18. Nov 2017
20:00 Uhr
Theater am Spittelberg
€ 26 ,-

finest entertainment im sound der fifties bis nineties

Das Festtagsgewand bügelfein angelegt, die Lackschuhe sorgsam poliert, das Mascherl akkurat zurechtgerückt: Im Frack und mit ebenso edel ausstaffierten Goldkehlen nehmen The Singing Pinguins von Zürich direkt die „Route 66“, um das Wiener Publikum „on the Bright Side of Life“ zu entführen. Die stattlichen Herren der in der Schweizer Show-Szene seit mehr als 25 Jahren fix etablierten Formation verwöhnen mit unvergesslichen Oldies, Standards und Hits aus den 1950ern bis 1990ern – in swingender Melodik, jazzigen Harmonien und gefühlvollen Rhythmen. Die verbindende Conférence mündet in Witz und Pointen. Ist dann der „Ring of Fire“ passiert und der „kleine grüne Kaktus“ ausgepackt, stimmt das Publikum freudig mit ein: „I Can See Clearly Now“ – das ist beste salonfähige Unterhaltung.

The Singing Pinguins: Markus Spillmann, David Benz, Lukas Tenger, Philipp Limburg, Martin Spillmann, Ralph Furrer, Claude Bertschinger, Jon Colbath

Rock4 & Cluster

Dutch/Italian Top Double Act
Mi, 22. Nov 2017
20:00 Uhr
Metropol
€ 28 ,-

Rock4 (NL)

high energy pop/rock mit beatles-songs a cappella

„Abbey Road“

Dass sie auch berühmteste Werke der Pop- und Rockgeschichte inklusive kompliziertester Gitarrenriffs bravourös ihren Stimmbändern entlocken, bewiesen sie schon mit legendären Queen-Arrangements. Und ernteten – auch bei VOICE MANIA – Standing Ovations. Jetzt wagen sich Rock4 an die Fab Four aus Liverpool: The Beatles. Mit feinem Gespür und tiefem Respekt interpretieren die Four aus Maastricht Songs wie „Let It Be“, „A Day In The Life“ oder „Hey Jude“. Und natürlich darf John Lennons „Imagine“ nicht fehlen. Den Großteil des Abends widmen Rock4 dem Album „Abbey Road“, dem letzten gemeinsam aufgenommenen und daher vielleicht berühmtesten Beatles-Album.

Rock4: Luc Devens, Luc Nelissen, Lucas Blommers, Miklós Németh

Youtube: Rock4 – „Come together“ (live, Beatles Cover)

 

Cluster (I)

jazz/rock/pop in fusion

„Nel Blu Dipinto Blu“

Ihr einzigartiger Stil aus Jazzpop, Rock und Fusion inklusive Beatbox-„Battles“ untereinander ist europaweit eine Rarität. 2004 von fünf StudentInnen des Conservatorio Paganini in Genua gegründet, zählen Cluster zu den besten Vokalgruppen Italiens. Auf ihrer aktuellen Tour präsentieren die fünf Stimmtalente Songs aus ihrem 2016 international mehrfach mit CARA Awards belohnten Album „The Italian Project“. Ein jazziges „Just The Way You Are“ aus den 1980ern, ein sphärisches „Enjoy The Silence“ aus den 1990ern, Jazzstandards sowie bekannte Balladen – natürlich mit einer gehörigen Portion italienischem Charme und südlicher Leidenschaft – sind im Repertoire.

Cluster: Erik Bosio, Nicola Nastos, Luca Moretti, Letizia Poltini, Liwen Magnatta

Youtube: Cluster – „Ti Sento“
Youtube: Cluster – „Hallelujah“ (live)

Maybebop

German Top Act
Do, 23. Nov 2017
20:00 Uhr
Metropol
€ 28 ,-

deutsch-pop zwischen wahn und witz im neuen programm an zwei tagen – wien-premiere 

„sistemfeler – und: Wünsch dir was!“

Ihre Bühnenshows sind kurzweilig turbulent. Von Pop, Rock über Jazz bis HipHop stellen sie Hörgewohnheiten auf den Kopf, bürsten ihre Texte gegen den Strich, streuen Widerhaken unter die Wörter und brechen damit alle Erwartungshaltungen. In 15 ungebremsten Erfolgsjahren haben Maybebop ihre eigene Kunstform kultiviert. Frech, hochmusikalisch, intelligent und mit viel Humor kommt auch ihr neues Programm „sistemfeler“ daher. Im Mittelpunkt stehen facettenreiche Eigenkompositionen mit bisweilen absurden Botschaften zwischen Wahn und Witz. In bewährt kecker Manier und nicht immer politisch korrekt handeln die Querdenker aktuelles Zeitgeschehen ab. Ätzend, morbid, subtil und gerne urkomisch – Hauptsache, Augenzwinkern ist dabei.

Publikums-Highlights wie „Wünsch dir was“ – Fans melden vorab (kontakt@maybebop.de oder via Facebook/Gästebuch) beziehungsweise im Konzert Lieblingssongs aus dem Maybebop-Repertoire an – sind auch dieses Mal Pflicht.   

Maybebop: Jan Bürger, Lukas Teske, Oliver Gies, Sebastian Schröder

Youtube: Maybebop – „Erlkönig“ (live)
Youtube: Maybebop – „Adventskalender im September“
Youtube: Maybebop – Flashback 2016 (A Cappella Cover)
Youtube: Maybebop – „Bond Song Evolution“
Youtube: Maybebop – „Weil Du heut Geburtstag hast“

Maybebop

German Top Act
Fr, 24. Nov 2017
20:00 Uhr
Metropol
€ 28 ,-

deutsch-pop zwischen wahn und witz im neuen programm an zwei tagen – wien-premiere 

„sistemfeler – und: Wünsch dir was!“

Ihre Bühnenshows sind kurzweilig turbulent. Von Pop, Rock über Jazz bis HipHop stellen sie Hörgewohnheiten auf den Kopf, bürsten ihre Texte gegen den Strich, streuen Widerhaken unter die Wörter und brechen damit alle Erwartungshaltungen. In 15 ungebremsten Erfolgsjahren haben Maybebop ihre eigene Kunstform kultiviert. Frech, hochmusikalisch, intelligent und mit viel Humor kommt auch ihr neues Programm „sistemfeler“ daher. Im Mittelpunkt stehen facettenreiche Eigenkompositionen mit bisweilen absurden Botschaften zwischen Wahn und Witz. In bewährt kecker Manier und nicht immer politisch korrekt handeln die Querdenker aktuelles Zeitgeschehen ab. Ätzend, morbid, subtil und gerne urkomisch – Hauptsache, Augenzwinkern ist dabei.

Publikums-Highlights wie „Wünsch dir was“ – Fans melden vorab (kontakt@maybebop.de oder via Facebook/Gästebuch) beziehungsweise im Konzert Lieblingssongs aus dem Maybebop-Repertoire an – sind auch dieses Mal Pflicht.   

Maybebop: Jan Bürger, Lukas Teske, Oliver Gies, Sebastian Schröder

Youtube: Maybebop – „Erlkönig“ (live)
Youtube: Maybebop – „Adventskalender im September“
Youtube: Maybebop – Flashback 2016 (A Cappella Cover)
Youtube: Maybebop – „Bond Song Evolution“
Youtube: Maybebop – „Weil Du heut Geburtstag hast“

Voice Mania Short Cuts

Rhythm4, Aygyul, Chakrabreaker, Kurt Albert, Kristina Bartashova, Albin Paulus, Mouth-O-Matic
Sa, 25. Nov 2017
20:00 Uhr
Theater am Spittelberg
€ 26 ,-

Rhythm4 (A), Aygyul (RUS), Chakrabreaker (A), Kurt Albert (D), Kristina Bartashova (RUS), Albin Paulus (A), Mouth-O-Matic (A)

vokal-artistik & beatbox freestyle session & body-akrobatik

„Voices & Artistik & Beatbox & Varieté“

Zusätzlich zur A CAPPELLA „OPEN MIC“ CASTING SHOW, die mit Rekordbeteiligung und Publikums-Furore in ihr fünftes Jahr geht, stehen heuer VOICE MANIA SHORT CUTS zum dritten Mal auf dem Programm. Vokal-Artistik und Beatbox gehen mit Body-Akrobatik eine akustisch visuelle Allianz ein.

Mit Body Percussion, mehrstimmigem Gesang und wahnwitzigen Performances – und dies alles gleichzeitig – bringen Rhythm4 (Richard Filz, Lukas Ehrenhöfer, Nick Koch, Michaela Brezovsky) das Publikum zum Staunen und in Interaktion. Rasend charmant mit voller Wucht kommt Ausnahme-Beatboxerin Aygyul Leto ins Spiel. Darauf antworten die Austrian Beatbox Champions Chakrabreaker (Georgy & Eon) – Publikumssieger bei VOICE MANIA „OPEN MIC“ 2016 – mit Organic Music. Coolness in eleganter Beinarbeit steuert Kurt Albert bei. Als einer der führenden deutschen Stepptänzer mit 30-jähriger internationaler Erfahrung bringt er zusätzlich Show-Rhythmus mit Jazz Tap ein. Dem setzt Kristina Bartashova mit schauspielerischer Bravour HipHop-Dance entgegen. Mit urneuen Klängen vom Paläolithikum bis zum Paläoplastikum runden Albin Paulus – der Weltvirtuose der Maultrommel – und Mouth-O-Matic mit Beatbox-Tornado von Boombap über Techno bis Reggae das Gesamtkunstwerk schließlich ab. 

Alles in allem eine noch nie dagewesene Jam Session von Stimmen und Körpern. Willkommen, bien venue, welcome zu VOICES & VARIETÉ!

Youtube: Rhythm4
Youtube: Rhythm4 – „Locked Out Of Heaven“ (Bruno Mars Cover)

Videos: Kurt Albert
Videos: Kurt Albert

 

MC des Abends: Aygyul (RUS)

The Real Group

Nordic Top Act
So, 26. Nov 2017
20:00 Uhr
MuTh
€ 34 ,-

perfect international a cappella

„Best of The Real Group“

Kult mit Klasse für sich: The Real Group. In den 1980ern von Mitgliedern der Königlichen Akademie in Stockholm analog zur Jazz-Notensammlung „The Real Book“ gegründet, ist ihr ganz persönlicher Stil-Mix aus Jazz und Pop sowie nordischer Chormusik in perfekten Klangfarben international einzigartig. Nicht nur ihre fundierte Ausbildung adelt sie. Die „Contemporary A Cappella Society of America“ würdigte sie als „World’s Best Vocal Group“. Und ohne Stillstand wird das Ensemble dieser Ehre mit stets neuen Shows, zeitgemäßen Arrangements und Kompositionen gerecht. The Real Group agiert bis heute in einer Liga, an der sich andere A-cappella-Gruppen orientieren. So ist das gefühlsbetonte „GØTA“ A-cappella-Literatur. Zu 20 Jahre VOICE MANIA kommen die nordischen Topstars mit einem Best-of.

The Real Group: Emma Nilsdotter, Lisa Östergren, Anders Edenroth, Morten Vinther Sørensen, Jānis Strazdiņš

Youtube: The Real Group – „Water“

Nobuntu

A Cappella Exotic
Mo, 27. Nov 2017
20:00 Uhr
Theater am Spittelberg
€ 26 ,-

brilliant feminine afro-jazz

„Ekhaya“  

Als bislang einzige Frauen-Vokalgruppe Zimbabwes tragen die fünf Ladies aus Bulawayo, Zentrum der Ndebele-Kultur, den in ihrem Alltag verwurzelten A-cappella-Gesang durch Lieder in Bantu-Sprachen mit Klicklauten sowie in Englisch in die Welt. Mit unbändiger Energie durchbrechen sie dabei tradierte Rollenmuster. A-cappella-Chorgesang gilt als Männerdomäne. Fest davon überzeugt, dass Musik das wichtigste Vehikel für Veränderung ist, eröffnen sie als junge Generation Schönheit und Reichtum ihrer Kultur die Zukunft. Ihr Ensemble-Name ist inspiriert vom Zulu-Begriff „Ubuntu“/„Mutter der Menschlichkeit“. Mit schier grenzenlosem Stimmvolumen tanzen Nobuntu ihre Identität und feiern mit ihrem bereits zweiten Album im Afro-Jazz aus Traditionals, Gospels und Crossover beherzt den Lebensmut.

Nobuntu: Heather Dube, Joyline Sibanda, Duduzile Sibanda, Thandeka Moyo, Zanele Manhenga

Vocal Sampling

A Cappella Latin
Di, 28. Nov 2017
20:00 Uhr
Metropol
€ 28 ,-

top-stars in salsa bis son cubano vibes

„Así de Sampling“

Sie tragen alle Facetten der kubanischen Musik, von der lasziven Rumba bis zum fordernden Bolero, von Salsa modern bis Son traditionell, in sich und klingen nach außen wie ein Latin-Orchester mit voller Instrumental-Besetzung plus Bläsersatz und Background-Chor: Tatsächlich sind Vocal Sampling sechs Männer. Aber mit einem Temperament von 20. Und mit geradezu magischer Rhythmusstimmen-Virtuosität, die ihnen längst den Ruf der Topstars in der Latin-A-cappella-Szene eingebracht hat. In ihrer neuen Show vereinen sie aus ihrem jüngsten Album lebhaft anzügliche Guarachas (Tanzlieder) mit romantischen Balladen, elektrisierende Dance-Tunes mit poetischen Songs – und lassen derart das lebensfrohe Flair Kubas auf der Bühne explodieren.

Vocal Sampling: René Baños Pascual, Oscar Porro Jimenez, Reinaldo Sanler Maseda, Pedro Guillermo Bernard Coto, Luis Alberto Alzaga Mora, Ruben Dario Perez Guerra

Youtube: Vocal Sampling – „Five minutes more“
Youtube: Vocal Sampling – „Hotel California“
Youtube: Vocal Sampling – „El lunes que viene empiezo“
Youtube: Vocal Sampling – „Buscando Guayaba“

basta

German Top Act
Mi, 29. Nov 2017
20:00 Uhr
Metropol
€ 28 ,-

sensationsband aus köln mit aktuellem programm, verliebt im alltags-pop

„Freizeichen“ 

Mit unübertroffenem Sprachwitz und eingängigen Melodien singen sich die fünf Kölner Charakterköpfe mit 17 Jahren Bandgeschichte unterhaltsam durch die wichtigsten Themen der Menschheit. Überraschend verpackt und mal ganz anders angefasst, behandeln die vielseitigen Entertainer in ihren aktuellen Songs der Menschen größte Sehnsucht: mal zärtlich gemein wie in „Anna lässt sich scheiden“, mal humoristisch handfester wie im virtuosen Fortpflanzungsreggae „Nachkommen“ oder als versöhnliche Hommage an ungeliebte Männernamen in „Jochens“. Alles typisch basta – von ein bisschen philosophisch bis zu ganz schön sarkastisch, von ein klein wenig melancholisch bis zu ausgelassen heiter. Immer mit umwerfender Bühnenpräsenz.

basta: Arndt Schmöle, William Wahl, Werner Adelmann, René Overmann, Hannes Hermann

Youtube: basta – „Freizeichen“ (Trailer 2017)

LALÁ Vocalensemble

A Cappella Sakral
Fr, 01. Dez 2017
20:00 Uhr
Peterskirche
pay as you wish

besinnliches in reinsten klang-schwingungen   

„Weihnachtstour“

Sie erschaffen mit ihren unter die Haut gehenden Stimmen unmittelbar Atmosphäre, singen sich mit emotionaler Tiefe aus reinen Harmonien in die Herzen der Menschen. Scheinbar mühelos gelingt es den vier jungen SängerInnen vom LALÁ Vocalensemble, eine musikalische Brücke ins Publikum zu schlagen. Auf ihrer Weihnachtstour ziehen sie durch Kirchen in Österreich und spannen den Bogen von klassischen Weihnachtsliedern bis zu experimentellen Klangräumen. Ihre vokalen Schwingungen und Stimmungen erzeugen innige Nähe und symbolisieren so den Urgedanken des Weihnachtsfestes. Gleichzeitig bringen sie die Ruhe, sich auf sich selbst zu besinnen. Hörenswert! „Was LALÁ singt, klingt so, wie Vanillekipferl schmecken sollten ...“ (OÖ Nachrichten)

LALÁ Vocalensemble: Ilia Vierlinger, Julia Kaineder, Peter Chalupar, Mathias Kaineder

Youtube: LALÁ Vocalensemble

Die Lange Nacht des A Cappella

Sons of Pitches, Solala, LALÁ Vocalensemble, Mouth-O-Matic
Sa, 02. Dez 2017
20:00 Uhr
Metropol
€ 35 ,-

Sons of Pitches (GB)

vocal pop gymnastics & sketches – wien-premiere

In unvermutete Sphären aufsteigende Tonhöhen (Pitches), makellose Soli heller Stimmen, himmlische Harmonien und profundes Beatboxing kennzeichnen das Timbre des Männersextetts. Mit ihrem Sieg 2015 in der BBC-Show „The Naked Choir“ katapultierten sich Sons of Pitches von Pubs rund um Birmingham auf internationale Konzertbühnen. Von einfallsreichen Pop-Covers mit einer A-cappella-Version des 1970er-Hits „Wuthering Heights“ von Kate Bush (nach dem Roman „Sturmhöhe“ von Emily Brontë) bis zu einem vergnügten Medley quer durch die Geschichte heimischer Boybands. Gekonnt wechseln die Jungs von komplett improvisierten Nummern und Eigenkompositionen bis zu vokalen Sketches aus der TV-Show-Welt. 

Sons of Pitches: Joe Novelli, Joe Hinds, Jamie Hughes, Joe Belham, Josh Mallett, Midé Naike

Youtube: The Sons of Pitches – „A History of UK & Irish Boybands“
Youtube: The Sons of Pitches – „Sorry“ (Justin Bieber Cover)
Youtube: The Sons of Pitches – „Move“ (Little Mix Cover)
Youtube: The Sons of Pitches – „Club Megamix 1“
Youtube: The Sons of Pitches – „Club Megamix 2“

 

Solala (S)

spontan-pop/rock aus küchentisch-sessions – wien-premiere

„in concert“

Ihre A-cappella-Karriere begannen die drei Kumpels – am Küchentisch. Dort ersangen sie sich nächtens aus Spaß im Beisammensein ihr erstes Arrangement. Inzwischen sind ihre Küchentisch-Sessions auf YouTube ein Hit. Und ein neuer A-cappella-Stil ist geboren. Billy Joel, Lionel Richie, Michael Jackson oder Coldplay und sogar Queen „einfach so“ intoniert, hat auch für das Publikum einen unwiderstehlichen Reiz. Schon tourten Solala durch andere Küchen und ließen mit befreundeten KünstlerInnen etwa Whitney Houston erklingen. Ob sie den Küchentisch zu VOICE MANIA mitbringen, bleibt offen. Ansteckend gute Laune und ihr bereits zweites Studio-Album sind in jedem Fall dabei.

Solala: Jens Lindvall, Anders Gabrielson, Olle Bergel

Youtube: Solala

 

LALÁ Vocalensemble (A)

stilvielfalt von klassik bis volksmusik – spürbar hörbar 

Mit ihrem unvergleichlichen Timbre und einer atemberaubenden stilistischen Vielfalt begeistern die vier Sängerinnen und Sänger aus Oberösterreich Menschen rund um den Globus. Von Algerien bis China zaubern sie sich mit Humor, emotionaler Tiefe und lupenreinem Zusammenklang in die Herzen. Ob Jazz, Pop, Klassik oder Volksmusik – mit ihrer gemeinsamen Begeisterung für Musik einen sie verschiedenste Genres zu einem homogenen Ganzen und rücken Altbekanntes in neues Licht. Für ihre Interpretationen wurden sie von namhaften Juroren aus der ganzen Welt mit Auszeichnungen bedacht. Einstimmiger Tenor: eine der derzeit besten A-cappella-Gruppen in Österreich!

LALÁ Vocalensemble: Ilia Vierlinger, Julia Kaineder, Peter Chalupar, Mathias Kaineder

Youtube: LALÁ Vocalensemble

 

Mouth-O-Matic (A)

beatbox-tornado von boombap über techno bis reggae

„Mundakrobatik“

Es dröhnt, zischt, ploppt ... scheinbar ganz automatisch aus ihren Mündern: Das in Wien lebende Beatbox-Trio Mouth-O-Matic beatboxt am Morgen, beatboxt zu Mittag und beatboxt am Abend. Beatboxing war gestern. Beatboxing ist heute. Beatboxing ist auch morgen. Beatbox ist das Motto der drei Jungs. Beatbox ist ihr Leben. Dabei kombinieren sie Genres von Jazz, Boombap und Reggae bis zu Techno und Drum’n’Bass. Drei Mikrofone sind alles, was sie dazu brauchen. Dann liefern sie eine Show an bebenden Einzel-Effekten und komplexen Klang-Konstrukten, die nicht nur rhythmisch, sondern auch melodiös ihresgleichen sucht. Das findet jedes Publikum – zum Luftholen.

 

MC des Abends: Aygyul (RUS)

Einladung an alle Gesangstalente!

A Cappella „Open Mic“ Casting Show mit Publikumsvoting
So, 03. Dez 2017
19:00 Uhr
Theater am Spittelberg
freier Eintritt

Ob im Solo, Duett, Dreiklang oder stimmigen Chor. Ob rockig poppig, klassisch folkloristic, jazzig im Worldmusic-Groove oder ganz anders. Ob kabarettreif, gecovert, neu arrangiert oder aus eigener Feder. Rhythmisch mit Beatboxing und melodisch in Harmonie: VOICE MANIA lädt SängerInnen und Vokal-Gruppen zur einmaligen Chance, im Theater am Spittelberg in einem Open Casting für das Festival VOICE MANIA und das Eröffnungs-Event BALCANTO 2018 die trainierten Stimmbänder, geschmierten Kehlen und artistischen Münder in Show zu präsentieren. Ein interessiertes, aufmerksames und wohlwollendes Publikum ist den Auftretenden gewiss – und dem Publikum ein erfrischend überraschender Voraushör-Abend auf das nächste Festival VOICE MANIA garantiert.

Die angemeldeten GesangskünstlerInnen performen je 10 Minuten live on stage. Talente aus dem Publikum sind jederzeit gerne zu spontanen Performances eingeladen. Das Publikum wählt als Jury die Gewinner.

Anmeldung für Talente 2017 ab sofort bis 25. November 2017 per Mail unter office@voicemania.at inklusive Kurzbeschreibung der Präsentation

 

Offbeat

unkonventionell, ausgefallen, exzentrisch

Mit einer gelungenen Auswahl an mitreißenden Stücken von Pop bis Jazz überzeugt OFFBEAT nicht nur das junge Publikum. Wer die fünf Sängerinnen und Sänger aus Wien kennt, weiß, dass sich ihre brandneue a cappella Band musikalisch auf abgelegene Pfade begibt, sozusagen „off the beaten track“.

Das besondere an OFFBEAT ist nicht nur ihre Liebe fürs Detail beim Musizieren in unterschiedlichsten Musikgenres, sondern auch die Freundschaft der Musikerinnen und Musiker, die das musikalische Erlebnis auf der Bühne noch weiter belebt. Mit eigens geschriebenen Arrangements interpretieren OFFBEAT Songs von Stevie Wonder bis Aretha Franklin auf vielfältige und kreative Weise.

Offbeat: Katharina Adamcyk (Sopran), Sonja Fitzal (Alt), Phillip Schröter (Tenor, Beatbox, Arrangement), Matthias Herrnegger (Bariton), Christian Müller (Bass, Arrangement)

 

Barber's Sisters

close harmony, barbershop, swing, 50ies, 60ies

Barbershop meets Andrew Sisters – Die Barber's Sisters!

Hier verbinden sich Melodie und Harmonie, hoch und tief, energiegeladen und gefühlvoll, Österreich und die USA und die rockin' 50ies mit den swingin' 60ies.

Den hohen Part in der Gruppe übernehmen die Ladies in Red: Tatjana und Christa. In wohliger Tiefe erklingen die Ladies in Blue: Anna und Adriana. Die vier Mädels, alle Studentinnen an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, haben 2016 nach einer gemeinsamen Chor-Tournee von Memphis bis Chicago beschlossen ein Ensemble zu gründen. Nach 100ten Stunden Proben, Tränen, Schweiß und vielen Lachanfällen folgte im April 2017 der erste Auftritt und heute sind sie bereit für die Open Mic Casting Show.

Barber's Sisters: Tatjana Seltsam (Sopran 1), Christa Sperr (Sopran 2), Anna Haschke (Alt 1), Adriana Thunhart (Alt 2)

 

Stagelab Chor

von ed sheeran über sia zu emile sande und justin bieber

Der Stagelab Chor der Stagelab Academy ist der einzige Chor in Wien, der ausschließlich moderne Popmusik einstudiert. Mit den beiden Chorleitern Mario Mrazek (AMIRO, Dozent auf der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und der Popakademie Wien sowie Leiter der Stagelab Academy) und Phillip Schröter (Sänger & Arrangeur bei „Das wird super“ sowie Pianist von Conchita Wurst bei Conchita LIVE, 2016) studieren die Chorsängerinnen und Chorsänger alle Songs rein aus dem Hören und dem Körper statt mit geschriebenen Noten ein. Beim Stagelab Chor stehen Leidenschaft, fokussiertes Arbeiten und Freude am gemeinsamen Singen im Vordergrund.

Der Stagelab Chor hatte Auftritte bei Produktionen des Volkstheaters (Wien), in Fernsehshows wie der Großen Chance der Chöre sowie bei Straßenfesten und supportete nationale Künstlerinnen und Künstler in Clubkonzerten.

Der Einstieg in den Stagelab Chor ist ganzjährig möglich. 

Stagelab Chor: 25-köpfiger Chor unter der Leitung von Mario Mrazek und Phillip Schröter

 

Ensemble GLAS

musik aus südost-europa, traditionelle lieder und bearbeitungen

Das Vokalensemble GLAS (serb., bosn., slow. für Stimme), vor einem Jahr unter der Leitung von Nataša Mirković gegründet, widmet sich vorwiegend der magischen Welt der polyphonen Frauen-Gesänge und der stimmgewaltigen Weltmusik mit Schwerpunkt Südost-Europa, sowohl in purer Tradition, als auch in kunstvollen Eigen-Arrangements und Kompositionen.

Der mehrstimmige Klangkörper, dessen Sängerinnen aus Slowenien, Bosnien, Griechenland, Bulgarien, Ungarn und Österreich stammen, singt in verschiedenen Sprachen und pflegt und präsentiert diese Vielfalt voller Leidenschaft.

Ensemble GLAS: 10 Sängerinnen unter der Leitung von Nataša Mirković

 

voicity

englischsprachiger jazz und pop

3 Frauen, 3 Männer – alle aus unterschiedlichen Berufen, mit und ohne musikalisch-beruflichem Background, aber alle mit sängerischer Vorgeschichte in Vokalgruppen bzw. Bands.

Vor gut einem Jahr haben sie sich in dieser Konstellation gefunden – im gemeinsamen Interesse an englischsprachigem Jazz und Pop und auf der Suche nach interessanten, ungewöhnlichen Arrangements, die sie auch häufig für ihre Besetzung bearbeiten. Ein Mal pro Woche treffen sie sich zum Proben im siebten Bezirk – in der Nachbarschaft vom Theater am Spittelberg sozusagen. Nun lassen sie sich die Gelegenheit, beim „Open Mic“ dabei zu sein, natürlich nicht entgehen.

voicity: Anna Leithner, Sigrid Reisenberger, Susanne Januska, Konrad Hartl, Gideon Hanacek, Jan Wiederhold

 

Special Guests: HALS (A)

dritter platz bei VOICE MANIA „OPEN MIC“ 2016 – experimentelles stimmbandkollektiv

Die vier Sängerinnen erforschen und entmystifizieren die Welten des puren Zusammenklangs. Bekannte Songs oder Volkslieder unterschiedlichster Kulturen erklingen experimentell arrangiert in einem erfrischend neuen Kontext. In ihren zeitgenössischen Eigenkompositionen spielen die Künstlerinnen mit Resonanz und Dissonanz und harmonisieren ein Empfinden zwischen Leichtigkeit und Erdung. Auf jedes Stück folgt ein improvisiertes Echo, das lebendig und spontan auf die Umgebung und das Publikum reagiert. Dieser eigenständige und organisch kreierte Klangraum ist ... HALS.

HALS: Anna Anderluh, Boglárka Bábiczki, Anna László, Su Rehrl

Soundcloud: HALS

 

MC des Abends: Aygyul (RUS)

  • Home


Kontakt

 

Direktorin:
Nuschin Vossoughi
+43 676 30 30 30 2


Theateradresse:
Theater am Spittelberg
Spittelberggasse 10
1070 Wien
Tel.: +43 1 526 13 85

office@theateramspittelberg.at 
tickets@theateramspittelberg.at


Produktionsbüro:
Mo-Fr: 10.00-14.00 Uhr

Tel.: +43 1 526 13 85

 

Postadresse:
Theater am Spittelberg - Kulturverein
Neubaugasse 80/2
A-1070 Wien